Umweltschutz

Das stetig steigende Verkehrsaufkommen auf Bayerns Straßen belastet Mensch und Umwelt. Eine konsequente Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene bietet sich als Lösung an: Durch den Ausbau der Bestandstrecke München–Mühldorf–Freilassing prognostizieren Gutachter für die Region München/Oberbayern eine Ersparnis von rund 21,4 Millionen Lkw-Kilometer pro Jahr. Der Bahnausbau vermeidet zudem jedes Jahr 67,1 Millionen Pkw-Kilometer im Nah- und Fernverkehr – das ist gleichbedeutend mit einer Einsparung von rund 14.300 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr.*

Da die Strecke zudem elektrifiziert wird, können künftig Elektro- statt Dieseltriebfahrzeugen eingesetzt werden. Diese werden entsprechend der Konzernstrategie der Bahn ab spätestens 2050 vollständig mit Ökostrom betrieben. Die Transportkapazität eines Güterzugs – unabhängig vom Antrieb – entspricht übrigens der von 50 bis 70 Lkw.

Mehr zum Thema Bahn und Umwelt finden Sie auf www.deutschebahn.com.

* Quellen: Überprüfung des Bedarfsplans für die Bundesschienenwege durch die Intraplan Consult GmbH, November 2010; Umweltbundesamt

Geografische Navigation

Klick auf das Vorschaubild für Vollansicht

Baustelleninformation

Aktuelle Informationen zu den Baumaßnahmen der Südostbayernbahn im Bereich Mühldorf finden Sie hier.

THEMA: Drittes Gleis Freilassing–Grenze D/A

Zwischen Freilassing und der Grenze zu Österreich bauen wir für Sie ein zusätzliches Gleis. Ziel ist unter anderem eine verbesserte S-Bahn-Verbindung nach Salzburg – künftig im 15-Minuten-Takt.
Weitere Informationen

Downloads

Hier finden Sie sämtliche Broschüren, Dokumente und Grafiken zur ABS 38 gesammelt zum Download.

Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden. Mehr Infos